IMSI-Catcher

100i StPO

Bei einer IMSI (International Mobile Subscriber Identity) handelt es sich um eine weltweit nur einmal vergebene Kennnummer, welche in GSM-Mobilfunknetzen einem jeden Teilnehmer (Vertragspartner eines Netzbetreibers) zugeordnet wird. Sie besteht aus einer fünfzehnstelligen Zahlenfolge, von denen die ersten fünf Ziffern Ländercode und Netzbetreiber erkennen lassen. Anhand der weiteren Zeichen können die über den Netzbetreiber gespeicherten und ausschließlich ihm bekannten Bestandsdaten des Teilnehmers wie Mobilfunk-Rufnummer und Identität ermittelt werden.

Der IMSI-Catcher ist ein technisches Gerät der deutschen Elektronikfirma Rhode und Schwarz und dient der Überwachung der Telekommunikation. Er simuliert innerhalb einer Funkzelle eine Basisstation des Mobilfunknetzes. Sämtliche eingeschalteten Mobiltelefone, die sich im Einzugsbereich des IMSI-Catchers befinden, senden nunmehr ihre Daten an diesen. Auf diese Weise ist es möglich, Karten- und Gerätenummer sowie den Standort des Mobiltelefons zu ermitteln. (Quelle: BVerfG, Beschluss vom 22.08.2006, Az. 2 BvR 1345/03)

Dazu ausführlich: Harnisch, HRRS 2009, 202