Referenzen

Diana NadebornVortrag am 15.11.2017 bei den Arbeitskreisen Bankrecht sowie Strafrecht des Berliner Anwaltsvereins zum Thema „Aus Daten Geld machen – Missbrauch des bargeldlosen Zahlungsverkehrs / Computerbetrug (§ 263a StGB) durch Phishing, Pharming und Skimming“ (gemeinsam mit Ludmilla Kuhlen)

 

 

Podiumsdiskussion am 11.05.2017 der Brandenburgischen Kriminalpolitischen Vereinigung zum Thema „Digitales Strafrecht – Eine Bestandsaufnahme aus Sicht von Strafverfolgung, Strafverteidigung und Strafjustiz“.

 

 

Diana NadebornVorträge am 10.05.2016 und 19.10.2016 beim Arbeitskreis IT-Recht und Arbeitskreis Strafrecht des Berliner Anwaltsvereins zum Thema „Strafbarkeit der Datenhehlerei (§ 202d StGB) – Ist der Hehler so schlimm wie der Stehler?“.

 

 

IT-Forum Vortrag am 14.11.2015 beim IT-Forum des 32. Herbstkolloquium 2015 zum Thema „IT vergisst nie – Wiederherstellung gelöschter Daten“.

 

 

 

Rechtsanwältin Diana Nadeborn im InterviewInterview im ZDF Morgenmagazin vom 2. April 2015 zum Thema “Live Streaming für Jedermann”.

 

 

 

HWRSeit 2015 Lehrbeauftragte der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin für das Seminar „Eingriffsrechtliche Grundlagen polizeilicher Strafverfolgungstätigkeit“.

 

 

 

Aufsätze

Nadeborn, Herausgabe von TKÜ-Dateien nach dem neuen Akteneinsichtsrecht, Praxis Steuerstrafrecht (PStR), Heft 5/2018, S. 118

 

 

 

Nadeborn, Ermittlungen im Darknet: Schwarzmarkt 2.0 und die Instrumente der Strafverfolgungsbehörden, IWW Digitalisierung und Recht am 07.03.2018

 

 

 

Nadeborn / Krug, IT-Durchsuchung im Unternehmen, IWW Digitalisierung und Recht, Teil 1 am 20.12.2017 und Teil 2 am 08.01.2018

 

 

 

Nadeborn, Expertenanhörung zur Ausweitung des Staatstrojaners, www.legaltribuneonline.de am 01.06.2017

 

 

 

Nadeborn, Betreiben eines Card-Sharing-Servers als Computerbetrug, Anmerkung zu OLG Celle, Beschluss vom 31. August 2015 – 2 Ss 93/16, Strafverteidiger Forum (StraFo) 2017, Heft 2/2017, S. 79

 

 

Nadeborn, Keine heimliche Beschlagnahme von Emails, Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 4. August 2015, Az. 3 StR 162/15, Berliner Anwaltsblatt (AnwBl BE), Heft 1-2/2016, S. 31

 

 

Nadeborn, Dienstliche E-Mails – auswerten oder löschen? Betrachtungen zum „Fall Mappus“, Zugleich Anmerkung zu VG Karlsruhe, Urteil vom 27.5.2013 – 2 K 3249/12, Zeitschrift für Wirtschaftsstrafrecht und Haftung im Unternehmen (ZWH), Heft 8/2014, S. 294

 

 

Kelnhofer/ Nadeborn, Beschlagnahme von E-Mail-Verkehr nach Gewährung eines „Gastzugangs“ zum E-Mail-Account eines Beschuldigten durch seinen Provider, Anmerkung zu LG Mannheim, Beschluss vom 12.10.2010 – 24 Qs 2/10, Strafverteidiger (StV), Heft 6/2011, S. 352