PStR Sonderausgabe „IT-Durchsuchung“ zum kostenlosen Download

Unternehmen und die bei ihnen gespeicherten Daten sind eine wichtige Quelle für Beweismittel. Wie sollen Unternehmen reagieren, wenn Ermittler wissen wollen, wo die Server stehen? Rechtsanwalt Björn Krug und Rechtsanwältin Diana Nadeborn erläutern in der Sonderausgabe 06/2018 der Fachzeitschrift Praxis Steuerstrafrecht (PStR), was zu beachten ist. Sie erhalten

  1. einen Überblick zum Ablauf einer IT-Durchsuchung im Unternehmen und ihre gesetzlichen Vorgaben sowie
  2. eine Erläuterung von Kooperationsvereinbarungen und den damit verbundenen strafrechtlichen Risiken für Mitarbeiter des Unternehmens.

 
Die Sonderausgabe (20 Seiten) können Sie hier kostenlos herunterladen.

IT-Durchsuchung im Unternehmen

Unternehmen und die bei ihnen gespeicherten Daten sind eine wichtige Quelle für Beweismittel. Wie sollen Unternehmen reagieren, wenn Ermittler wissen wollen, wo die Server stehen? Rechtsanwalt Björn Krug und Rechtsanwältin Diana Nadeborn erläutern in ihrer Beitragsserie „IT-Durchsuchung im Unternehmen“ für das IWW Institut – Digitalisierung und Recht, was zu beachten ist.  Teil 1 gibt ein Überblick zum Ablauf einer IT-Durchsuchung im Unternehmen und ihre gesetzlichen Vorgaben. Teil 2 stellt Kooperationsvereinbarungen und die damit verbundenen strafrechtlichen Risiken für Mitarbeiter des Unternehmens dar.

IT-Durchsuchung – Was Administratoren beachten müssen

Die Gewinnung digitaler Beweismittel durch Datensicherung – die sog. IT-Durchsuchung – gehört zu jedem Wirtschafts- und IT-Strafrechtsverfahren. Dienstlich genutzte E-Mail-Konten sind für die Strafverfolgungsbehörden ebenso interessant wie Dokumente, die auf einem Laufwerk des Unternehmens abgelegt sind. Aber eine IT-Durchsuchung hat viele Verlierer.