Verfassungsbeschwerde gegen Datenhehlerei

Pressekonferenz am 13.01.2017 (v.l.n.r.): Markus Beckedahl (netzpolitik.org), Christian Mihr (Reporter ohne Grenzen), Dr. Ulf Buermeyer (Gesellschaft für Freiheitsrechte), Prof. Dr. de la Durantaye (Humboldt Law Clinic Internet Law), Jürgen Schmidt (c’t)

Eine Verfassungsbeschwerde soll klären, unter welchen Voraussetzungen es von der Pressefreiheit gedeckt ist, Rechtsbrüche und andere Missstände in Staat, Organisationen und Unternehmen durch investigativen Journalismus (mit dem dazugehörigen Quellenschutz) aufzudecken. Weiterlesen

Datenhehlerei kurz erklärt

copy pasteUpdate vom 18. Dezember 2016: Der Berliner Rechtsanwalt Ulrich Kerner hat Verfassungsbeschwerde gegen § 202d eingelegt. Die Datenhehlerei schränke Rechtsanwälte in ihrer freien Berufsausübung ganz erheblich ein. Dies gelte zumindest für Anwälte, die mit Whistleblowern und Medienvertretern zusammen arbeiten und helfen, gesellschaftliche Missstände an die Öffentlichkeit bringen (Quelle: Telepolis vom 18.12.2016). Hier erfahren Sie die 7 wichtigsten Dinge, die Sie über Datenhehlerei wissen sollten. Weiterlesen

Botnetz-Kriminalität

Botnetz

 

Bot-Netze sind eine moderne Plage. Die E-Mail-Postfächer von Verbrauchern werden mit Viagra-Werbung und anderem Spam, der häufig auch noch Schadprogramme im E-Mail-Anhang mitliefert, überflutet. Webseiten von Unternehmen sind wegen DDoS-Angriffen nicht mehr erreichbar. Kann ein neuer Straftatbestand helfen, die Plage einzudämmen? Weiterlesen